Die Anmutige

2018-03-19T06:50:52+00:00 8 November, 2011|2011, España, Kanarische Inseln|

Was gibt es schöneres, als nach langen Nächten in der wilden See auf der Insel der Anmutigen – „La Graciosa“ – anzulanden? Das kleine Dorf „Caleta de Sebo“ mit seinen 700 Einwohnern präsentiert sich weiss herausgeputzt. Asphaltierte Strassen gibt es keine. Sandwege führen zwischen den Häusern durch. Keine Verkehrspolizisten, kein Autolärm, keine Parkbussen. Mein „grüner“ Bruder Martin hätte seine helle Freude! Nur die Ruhe der Anmutigen. Verschlafen, verträumt, vergessen. Sehnsucht nach der Weite, wo man vielleicht hinkönnte (aber nicht möchte).  Der Hafen ist bescheiden und familiär, umsorgt vom strammen, stolzen doch sehr sympathischen Jose. Der uns als fast einzige spanische Yacht auf Durchfahrt speziell ins Herz schliesst. Ankommen kann kaum schöner sein!

Hier liegt nun seit einigen Tagen unsere gute TUVALU. Endlich Ruhe von der ewigen Schaukelei! Und augenblicklich sind auch wir verschlafen, verträumt und erliegen ganz dem NICHTS tun. Wir denken zurück an unsere Überfahrt. Zum ersten mal nun also vier Meter Welle – doch die Atlantikwelle ist anders als im Mittelmeer. Alle 200 Meter kommt so ein Riesending angerauscht. Langsam fährt das Schiff hinauf, langsam wieder hinunter. Unermüdlich in Bewegung, zu unserem Erstaunen aber eher über die Längsachse. Wir schwankten hin und her, und hin und her, und hin und her. Ohne Ende. Alle Aktivitäten an Bord werden zur sportlichen Akrobatik, sogar das Schlafen. Die Wachen sind lang, vor allem Nachts: Imma 22:00 – 03:00, Hans 03:00 – 09:00, und auch tagsüber wechseln wir uns regelmässig ab. Zweiercrew ist schön – aber hart! Ohne nennenswerte technische Probleme, wenn auch physisch etwas abgeschlafft, haben wir diesen Testlauf für den kommenden 2700 Meilen – Törn über den Atlantik also recht anständig überstanden.

Trotzdem, langsam steigt sie wieder, die Sehnsucht. Da wo wir hinmöchten, und sogar können. Denn Ende November erwarten uns unsere beiden Crew – members Antonio und Beat im Las Palmas. Die Karibik ruft!

 

4 Comments

  1. Martin Geilinger Dienstag, der 8. November 2011 um 22:07 Uhr - Antworten

    Na mein Lieber
    Das ist aber nicht die richtig Medizin gegen das Fernweh!!!
    Dein Grüner Bruder

  2. leon costilla Donnerstag, der 10. November 2011 um 00:52 Uhr - Antworten

    es un derrame de placer cerebral , poder leer vuestro blog , GRACIAS . un fuerte abrazo

  3. Kurt & Katharina / Flor do Mar Sonntag, der 13. November 2011 um 19:35 Uhr - Antworten

    Hemos encontrado “Caleta de Selo” en “la Graciosa”. Gustamos mucho.Nos alegramos de recibir vuestros mensajes. Gracias y suerte

  4. SUSANA Montag, der 14. November 2011 um 21:13 Uhr - Antworten

    Hola amigos, os seguiremos por este blog, hemos pensado en vosotros todo el dia, (mis vecinos de Las Playitas os guardan un cachorrito, jaja), de verdad……. ha sido un placer conoceros. Desde Fuerteventura con mucho cariño.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.