coming home

2018-03-15T16:05:26+00:00 13 Juli, 2016|2016, Tonga, Vava'u Group|

Da fährt man auf längst vergessenen Seerouten durch wilde Ozeane, um die halbe Welt, über die Datumsgrenze, vorbei an unbekannten Inseln mit nie gehörten seltsamen Namen – doch unser Ankommen in Tonga ist fast wie Heimkommen. Da liegen doch gleich zwei weiter Yachten mit alt bekannter spanischer Crew in der Bucht; JOSHUA, LOLA. Grosses „hallihallo“ also, tratschen, vino tinto & Paella. Und die einen können sogar wieder mal katalanisch, die anderen kanarisch, und alle zusammen spanisch sprechen. Klar, wir verstehen uns.

Gemeinsam nehmen wir dann am Nationalfeiertag des Königreichs Tonga mit der TUVALU an einer Regatta teil. Diese organisiert der ansässige Yachtclub in der Bucht von Vava’u. Mit unserer dreifachen spanischen Crew haben wir enorm viel Spass! Den Start verpatzen wir zwar auf ganzer Linie, doch dann gelingt uns das eine und andere gute Bojen – Manöver. Wir schuften an den Winschen, schwitzen an den Schoten, verbessern langsam Taktik, Trimm und so den Speed. Langsam kämpfen wir uns so gegen die vielen grossen Yachten aus New Zealand und Australia wieder nach vorne. Abends folgt dem natürlich das obligate Jump up, wo wir uns definitiv bis spät in die Nacht beim Tanzen austoben. Morgens erwache ich träumend von längst vergessenen geglaubten Fireball – Regatten auf dem schönen Schweizer Bodensee…

 

One Comment

  1. Martin Donnerstag, der 14. Juli 2016 um 19:48 Uhr - Antworten

    Ja,wie auf dem “Greenhorn” auf dem Untersee, auch Wind und Wellen scheinen sehr vergleichbar!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.