buried

2018-03-15T11:50:25+00:00 20 November, 2016|2016, Fiji, Viti Levu, Vuda Marina Fiji|

Fast als ob sie schwimmen würde. So steht unsere TUVALU an Land, oder besser gesagt im Land. Der Kiel in einem tiefen Loch, der Rumpf beidseitig gelagert auf Autopneus. Auf dass es winden möge, wie stark auch immer. Hier in der Vuda Marina in Fiji, mitten im Zuggebiete der Zyklone des Südpazifiks.

Denn nachdem wir das el niño – Jahr glücklich hinter uns gelassen haben schlittert der Pazifik nun in eine la niña – Periode. Diese meteorologische Anomalität verschiebt die Zyklon – Gefahr tendenziell gegen Australien. Doch in Fiji, wo die TUVALU steht, sind trotzdem etwa 2-3 Zyklone zu erwarten. Elevated risk, sagt Fiji Meteo.

Wie gewohnt stehen an Land viele Unterhaltsarbeiten an. Kaputte Elektronik, Seeventile wechseln, einmotten fürs untätig Rumstehen, tausend kleine und grosse Dinge. Auch kriegt die schon stolz zwölfjährige Tuvalu ein neues Rigg. Das Salzwasser lässt Stahlseile unsichtbar korrodieren – also ersetzten wir vorsichtshalber Wanten und Stage. Auf dass wir für nächste Saison wieder fit für neue Abenteuer sind.

Wir, die crew, sind inzwischen für ein paar Monate nach Barcelona zurückgekehrt. Der jet lag nagt noch am Schlaf, aber zur Abwechslung ist wieder urbanes Leben angesagt. Theater, Museen, Familie & Freunde, Business. Auch nicht schlecht. Doch dann und wann schauen wir immer noch den Seewetterbericht an.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.